Klimaschutz fängt zu Hause an.


Sie sorgen für wohlige Wärme und Gemütlichkeit, geben aber zu viel Feinstaub und Kohlenmonoxid in die Luft ab. Deshalb müssen bestimmte Feuerstätten gemäß der ersten Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (1. BIMSchV) ausgetauscht oder nachgerüstet werden, um die vorgeschriebenen Standards von 0,15 g/m3 Staub bzw. 4 g/m3 CO einzuhalten.

Während Holzöfen aus den Jahren 1985 bis 1994 schon Ende 2020 die Stilllegung drohte, müssen die Feuerstätten der Baujahre 1995 bis 2010 bis Ende 2024 nachgerüstet oder ausgetauscht sein.

Noch können Sie die Stilllegung bzw. den teuren Austausch verhindern:

Rüsten Sie jetzt Ihren Holzofen mit einem KaminFILTERKat nach.


Mit Zulassung des DIBt:

Zulassungsnummer: Z-7.4-3550


mehr erfahren